WALK in den Top 3 beim Sparkassen-Tourismuspreis 2016

Kompetenzzentrum Wandern WALK überzeugt in der Kategorie „Innovation“

Zum Ausklang des Jahres 2016 darf sich die Lippe Tourismus & Marketing GmbH über eine schöne Auszeichnung freuen. Beim zweiten Sparkassen-Tourismuspreis Westfalen-Lippe wählte die Jury das Kompetenzzentrum Wandern WALK auf den dritten Platz in der Kategorie „Innovation“. Der zweite Platz ging an die Staatsbad Salzuflen GmbH für das Projekt „Erste zertifizierte allergikerfreundliche Ferienregion“ in Zusammenarbeit mit der Kur- und Freizeit GmbH Schmallenberger Sauerland.

„Diese Auszeichnung ist für uns eine tolle Bestätigung, dass das WALK als zentraler Ort für das Wandern im Teutoburger Wald weit über die Region hinaus positiv wahrgenommen wird und einen wichtigen Beitrag zum Tourismus leistet“, freute sich LTM-Geschäftsführer Günter Weigel bei der offiziellen Preisverleihung in der Rohrmeisterei in Schwerte. Als Schirmherr des Tourismuspreises betonte NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin, dass derjenige Erfolg haben werde, der etwas Neues oder Einzigartiges präsentiere und damit Bedürfnisse beim Gast wecke. Den Tourismus in NRW bezeichnete er dabei als Wachstumsmarkt. „In Westfalen-Lippe gibt es sehr reizvolle Naturlandschaften in unmittelbarer Nachbarschaft zu pulsierenden Städten“, so Duin: „Ohne großen Reiseaufwand kann man die Entspannung und Entschleunigung im ländlichen Raum mit dem vielfältigen Angebot der urbanen Zentren kombinieren. Das macht die Region für Urlauber und Unternehmen gleichermaßen interessant. Auch Gäste aus dem Ausland kommen immer häufiger her.“ In diesem Umfeld will das WALK den Teutoburger Wald im Land des Hermann als Wander- und Gesundheitsregion weiter stärken.

Preisverleihung: WALK erhält den 3. Preis in der Kategorie Innovation beim Sparkassen-Tourismuspreis 2016

Der Tourismuspreis des Sparkassenverbandes Westfalen Lippe wir in den Kategorien „Innovation“ und „Regionale Identität“ vergeben und ist mit einem Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro pro Kategorie dotiert. Insgesamt hatten sich mehr als 100 Bewerber an der zweiten Auflage des regionalen Wettbewerbs beteiligt. Sieger in der Kategorie „Innovation“ ist das Projekt „Digitales Minden“ der Minden Marketing GmbH. In der Kategorie „Regionale Identität“ wählte die Jury das Projekt „1. Tag der Trinkhallen“ der Ruhr Tourismus GmbH auf Platz eins. Den Sonderpreis erhielt die Eis-Lounge Maria Veen. Thomas Kubendorff, Beiratsvorsitzender des Sparkassen-Tourismusbarometers Westfalen Lippe, sieht in der regen Teilnahme und hohen Zahl guter Projekte einen eindeutigen Beleg für die Vielfalt und den Ideenreichtum im westfälisch-lippischen Tourismusangebot.

2017-05-18T21:17:32+00:00 20. Dezember 2016|0 Comments