Wanderherz Europas Sliderbild
Wanderherz Europas 2017-05-18T21:17:30+00:00

Wir lassen das Wanderherz Europas schlagen

Im Land des Hermann klopft das Wanderherz schon länger als in vielen anderen Regionen. Denn hier, mitten in der Wanderregion Teutoburger Wald/Eggegebirge, kreuzen sich die ersten Fernwanderwege Europas: der E1 und der R1.

Schon 2016 wird das Wanderherz Europas noch kräftiger schlagen. Dazu machen wir den einzigartigen Kreuzungspunkt unmittelbar an den Externsteinen erlebbar. Von dort aus können Wanderer in alle Winkel Europas starten.

Eine Installation wird dem Ort zusätzlich symbolische Strahlkraft geben. Sie soll für die europaweit verbindende Wirkung des Wanderns stehen und immer weiter wachsen – ganz so wie unsere Wege und unser Miteinander.

Europäisches Wanderkreuz

Sie finden das europäische Wanderkreuz nahe der Inselwiese zwischen Hermannsdenkmal und historischer Altstadt. Hier treffen sich Europas erste Fernwanderwege. Von ihrem einzigen Kreuzungspunkt kann man über den E1 bis an den nördlichsten Punkt des europäischen Festlandes, zum Nordkap, oder bis ins italienische Salerno wandern. Über den R1 gelangt man bis nach Boulogne-Sur-Mer bzw. Calais im Westen sowie St. Petersburg im Osten.

Der Fernwanderweg E1 verläuft über rund 7.000 Kilometer einmal längs durch Europa. Dabei verbindet er sieben europäische Länder: Norwegen, Finnland, Schweden, Dänemark, Deutschland, Schweiz und Italien. Der Europaradweg R1 ist mit 3.600 Kilometern etwa halb so lang. Dafür kommen sich West und Ost hier gleich über neun Länder näher: Frankreich, Belgien, Niederlande, Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland und Russland.

Teaserbild Europawanderweg E1
Teaserbild Europaradweg R1